Biographie Kíla

 

Kíla Biographie

Seit über 25 Jahren  zählt KILA zu den innovativsten und kreativsten Gruppen Irlands. Markenzeichen der Band ist es, die irischen Wurzeln ihrer Musik mit Einflüssen aus aller Welt zu verbinden. So entsteht eine mitreißende Melange aus treibenden Rhythmen, Melodien und Gesängen, der die Fans, zu denen neben Bono von U2 auch Sinead O`Connor zählt, auf allen Kontinenten begeistert.

Berühmt ist die bunte Truppe der grünen Insel für ihre spektakulären live Shows. Ob in Harare, auf Java oder auf den europäischen Festivals. Der Funke ihrer Musik springt sofort über. Die Rhythmen und Melodien packen das Publikum. Kilas Shows sind im wahrsten Sinne des Wortes ein Erlebnis.

Höhepunkte der Bandgeschichte sind das Konzert für den Dalai Lama in Dublin sowie die Frage zur Mitwirkung bei dem Projekt „The Ballad Of Ronnie Drew“ bei dem neben U2 auch die Dubliners  mitwirkten sowie die Produktion der Filmmusik zu dem Oscar nomminierten Film „Secret Of The Kells“

Die letzten beiden Alben der Band „Gamblers` Ballet“ und „Soisín“ erhielten weltweit stürmische Kritiken. Kein Wunder also, dass die Band um die Brüder Ronan, Rossa und Colm O`Snodaigh auch gerne von anderen Bands Anfragen zur Zusammenarbeit erhalten. Neben U2 hört man die Mitglieder auch auf Alben von Dead Can Dance oder Hot House Flowers.

Kila ist eine Entdeckung im wahrsten Sinne des Wortes. Eine Bereicherung der Musikwelt und eine Band, die das Prädikat „einzigartig“ zu recht verdient.